Delinquency and Drift (Matza)

Matzas 1964 veröffentlichtes Werk Delinquency and Drift ist eine Kritik der positiven Kriminologie (z.B. Lombrosos anthropologische/ anthropogenetische Kriminalitätstheorie) als auch der seinerzeit prominenten Erklärungsansätze zur Jugendkriminalität (Theorie der differentiellen Gelegenheiten von Cloward & Ohlin und Subkulturtheorie nach Cohen). Matzas Ausführungen gelten als Grundlagen/ Vorgänger der Kritischen Kriminologie.

Hauptvertreter

David Matza

Theorie

siehe auch Neutralisierungsthese (Sykes und Matza)

 

Kriminalpolitische Implikationen

Kritische Würdigung / Aktualitätsbezug

Literatur

Primärliteratur

KrimpediaWikipediaEyeplorerJSTORGoogle Scholar